2011: Rund um Erstfeld -war wohl nix.
Lago Maggiore war angesagt

Nachdem die Tour 2010 ins Wasser gefallen ist, versuchten wir es erneut!
Auch 2011 war der Wettergott nicht gnädig mit uns. Statt der schönen Bergluft, machten wir spontan eine Tour zum Lago Maggionre und fühlten uns spontan an unsere Sturm- und Drangphasen erinnert (bei manchen ist das ja auch schon ein gaaaanze Weile her).



[zu den schönsten Bildern]

Der nicht so ganz geplante Reiseverlauf:

Nach einem "badischen Frühstück" (Weinschorle und Brezel) und einem gemütlichen Fahrt durch den Gotthard-Tunnel fanden wir gleich den schönen CampingplatzValleromantica in der Nähe des Sees.
Am Freitag gab es noch ein gemütliches Bad im Fluß und danach ein noch gemütlicheres Abendessen am See.

Am Samstag wollten wir dann nun doch etwas wandern und steuerten den Nationalpark "Valle Grande" an. Ziel war das Rifugio Pian Cavallone. Leckeres Essen, eine kleine Auswahl an Hopfenkaltgetränken, Kuchen und Espesso waren die Belohnung.
Nach dem Abstieg kam es zur ersten offiziellen diplomatischen Kontaktaufnahme zwischen den Gletscherboys und den Wandervögeln (ebenfalls aus Zunsweier - also nur zu dem Teil, der auch wandern wollte).

Der Sonntag stand im Zeichen des Zeltputzen packen und der Heimfahrt. Wir machten noch ein kurzen Abstecher ins Verzascatal und beobachteten lauter klein James Bonds beim Golden-Eye-Bungy-Jump. Eigentlich wollten wir ja auch alle springen, aber wir hatten den Impfpass zu Hause vergessen.